Schlaganfall Schnelltest

Für die erfolgreiche Behandlung eines Schlaganfalls und die möglichst vollständige Genesung des Patienten ist eine schnelle und zuverlässige Diagnose von entscheidender Bedeutung. Dabei spielt es zunächst keine große Rolle, ob der Schlaganfall durch Gehirnblutung, etwa nach Beschädigung eines oder mehrerer Gefäße, oder Minderdurchblutung, z.B. infolge eines Blutgerinsels, hervorgerufen wird – die Symptome bleiben dieselben und sind in der Regel auch für den Laien leicht zu erkennen. Als sehr zuverlässiger Schnelltest für Schlaganfall gilt die Cincinnati Prehospital Stroke Scale (CPSS), eine in den USA von Fachleuten entwickelte Methode zur frühzeitigen Erkennung eines Schlaganfalls.

Dieser Schnelltest für Schlaganfall zielt darauf ab, die Funktionalität wichtiger Gehirnregionen, z.B. des Sprachzentrums, zu überprüfen. Besteht der Verdacht eines Schlaganfalls bei einer anderen Person, so sollten drei einfache Aufgaben gestellt werden:

  • Einfaches Lächeln
  •  
  • Gleichzeitiges Heben beider Arme, wobei die Arme nach vorne gestreckt und die Handflächen nach oben gedreht werden müssen
  •  
  • Nachsprechen eines Satzes mit einfachen Worten

Ein Schlaganfall kann zwar nicht gänzlich ausgeschlossen werden, sofern zumindest eine oder zwei Aufgaben gelöst werden können. Im Umkehrschluss besteht aber eine große Wahrscheinlichkeit für einen Schlaganfall, wenn der Patient keine der drei an sich einfachen Aufgaben meistern kann. Während die ersten beiden Aufgaben auf eventuell vorhandene Lähmungserscheinungen abzielen, wird mit dem Nachsprechen eines Satzes das Sprachzentrum auf Störungen überprüft. Lähmungserscheinungen und massive Sprachprobleme zählen zu den häufigsten Symptomen eines Schlaganfalls und treten nicht selten auch zusammen auf.

Neben der CPSS gibt es noch eine Reihe weiterer Symptome für einen Schlaganfall, die für den Außenstehenden jedoch sehr viel schwerer zu erkennen sind. Dazu zählen unter anderem Taubheitsgefühl an den Gliedmaßen, Sehstörungen, Schwindel oder auch starke Kopfschmerzen. All diese Symptome können für sich genommen natürlich auch viele andere Ursachen haben, spätestens beim gemeinsamen Auftreten mehrerer dieser Symptome, insbesondere der in der CPSS genannten, sollten jedoch die Alarmglocken schrillen.

Die CPSS hat sich als Schnelltest für Schlaganfall in der Praxis sehr erfolgreich bewährt und konnte damit vermutlich schon unzählige Leben retten. Beim nicht korrekten Heben der Arme und Verdrehen der Handflächen sowie dem falschen Nachsprechen eines Satzes wird der Schlaganfall in jeweils über 95 % der Fälle auch von Laien richtig diagnostiziert, das “schiefe“ Lächeln, hervorgerufen durch einseitige Gesichtslähmung, wird in rund 75 % der Fälle richtig als Schlaganfall erkannt.